#Pilze sind schmackhafte und wertvolle Nahrungsmittel. Sie zeichnen sich aus durch wenige Kalorien, hohen Vitamingehalt und viele wertvolle Mineralstoffe. Durch ihren hohen Gehalt von Ballaststoffen machen sie rasch satt, regulieren die Verdauung und helfen beim Abnehmen. 

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Speisepilzen ist seit Jahrhunderten bekannt. Der asiatische Shitake-Pilz etwa wurde schon in der Ming-Dynastie als Lebenselixier gelobt und trug den Namen „König der Heilpilze“. Auch der europäische Lärchenbaumschwamm wird für seine heilenden Qualitäten von alters her geschätzt – deshalb nennt man ihn auch „Apothekerschwamm“. 

Und was sagt die Medizin?

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts gewinnen Pilze zusehends an Bedeutung, werden von vielen Ärzten empfohlen und gezielt für medizinische Zwecke genutzt. Sogar das Antibiotikum Penicillin wird aus Pilzen gewonnen. Jeder Pilz hat eine überaus günstige Wirkung auf den Stoffwechsel, stärkt unsere Leistungsfähigkeit und passt hervorragend in eine gesunde Ernährungsweise. 

Pilze sind für Diabetiker besonders wertvoll

100 Gramm Pilze bestehen zu 90 Prozent aus Wasser und haben durchschnittlich nur 15 bis 25 Kalorien. Pilze enthalten keine Stärke, dafür aber den Zuckeraustauschstoff Mannit und eignen sich daher gut als Lebensmittel für Diabetiker. 

Frische Pilze liefern gutes pflanzliches Eiweiß, deshalb sind auch Vegetarier und Veganer, denen es an Vitalstoffen mangelt, mit Pilzgerichten gut beraten. Pilze sind zudem reich an Kalium und enthalten davon mehr als hochwertiges Fleisch. Das gilt besonders für Champignons, Pfifferlinge und Steinpilze. 

Pilze schützen vor Krankheiten

Zu den wichtigsten Mineralstoffen, Vitaminen und Vitalstoffen der Pilze zählen Karotin, Natrium, Protein, Vitamin D, Kalium, Fett, Vitamin B1, Kalzium, Kohlenhydrate, Vitamin B2, Phosphor, Ballaststoffe, Nicotinsäure, Eisen und Selen. Diese Vielzahl von Nährstoffen schützt vor Krankheiten. Auch sind schon 300 Gramm Pilze in der Woche ausreichend für die Regulierung des Säure-Basen-Haushalts. 

Pilze kräftigt das Immunsystem

Kräftige Dein Immunsystem, indem Du den Speiseplan mit Pilzgerichten bereicherst! Den größten Heilwert erzielt man mit frischen Pilzen, fast ebenso gesund ist aber auch das aus ihnen gewonnene Pulver, mit dem viele Gerichte verfeinern werden. Auch wenn du kein Pilzsucher bist, du sogar Tiefkühlware zu wahren Delikatessen zaubern

Pilzbuch

 

Das Kochbuch ist nicht nur ein reines Rezeptbuch, denn es enthält ebenso nützliche Informationen rund um die schmackhaften Eiweißbringer. Als Einführung wird ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Ich erkläre, wie ich dazu kam, die leckeren Pilze zu lieben und zu respektieren. Mit vielen nützlichen Tipps und Rezepten.

                   Kennst Du schon die Brennnessel?

 

 

 

 

 

 

 


    5 replies to "Die Heilkraft der Pilze – Pilze sind gesund"

Leave a Reply

Your email address will not be published.