Um raffinierte #Pilzrezepte aus Omas Zeiten nachzukochen, musst Du kein Pilzkenner oder Pilzsucher sein. Bringe Abwechslung in deinen Menüplan mit gesunden und kalorienarmen Pilzrezepten. Mit diesen Rezepten kannst du sogar Tiefkühlware zu wahren Delikatessen zaubern. In „Omas Pilze. Die Geheimrezepte“. Es ist alles einfach erklärt und sogar Koch-Anfänger werden sich über ihr erfolgreiches Pilzgericht freuen.

Es handelt sich um alte Rezepte, die jedoch teilweise etwas aufgepeppt wurden, um sie für die heutige Zeit moderner zu gestalten. So ist zum Beispiel in den traditionellen Rezepten die saure Sahne abgewandelt, da heute wohl kaum noch jemand mit saurer Sahne in der Küche umzugehen weiß. Das Kochbuch mit 40 Rezepten ist nicht nur ein reines Rezeptbuch. Es enthält ebenso nützliche Informationen rund um die schmackhaften Eiweißbringer.

Frische Pilze liefern wertvolle pflanzliches Eiweiß, deshalb sind auch Veganer und Vegetarier, den es an Vitalstoffen mangelt, mit Pilzgerichten gut beraten. Pilze sind zudem reich an Kalium und enthalten mehr als hochwertiges Fleisch. Besonders Pfifferlinge, Champignons und Steinpilze. 100 Gramm Pilze bestehen zu 90 Prozent aus Wasser und haben nur 15 bis 25 Kalorien Sie enthalten keine Stärke, dafür aber den Zuckeraustausch Mannit und eignen sich daher gut als Lebensmittel für Diabetiker.

In diesem kleinen Buch erfährst Du noch viel mehr über die Heilkraft der Pilze und viele nützliche Tipps aus der Pilzküche. Enthalten sind auch ein Pilzkalender und eine kleine Pilzkunde.

Außerdem, wann und wo die besten Waldpilze zu finden sind. Wie sie getrocknet, lagert und verarbeitet werden und wie man sie zu delikaten Gerichten verarbeitet.

Diese Buch ist für Pilzliebhaber und für alle gerne Kochen empfehlenswert. Ein wertvolles Geschenk.

Omas Pilze. Die Geheimrezepte“ 

En leckeres schnelles Rezept aus dem Pilzbuch

Pilzreis 

Zutaten:

1 Tasse Reis
2 Tassen Gemüsebrühe
1 TL Curry
250 g kleine Pilze Deiner Wahl
2 EL kleingehackte Schalotten

1 EL Zitronensaft
1 EL kleingehackte Petersilie
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Öl erhitzen, Reis dazu geben. Umrühren und den Curry dazu geben. Sofort mit Brühe ablöschen. Einmal aufkochen und auf kleinster Hitze etwa 20 Minuten quellen lassen.

Die Pilze mit den übrigen Zutaten mischen und kurz andünsten. Den fertigen Reis zu den Pilzen geben und weitere 20 Minuten bei kleiner Hitze garen. Die Menge reicht für zwei, als Vorspeise auch für vier Personen.
Ein gemischter Salat rundet das Mittagessen ab.

Guten Appetit!


Kleiner Helfer beim Pilze braten 

 

Zum Wiederentdecken und zum Nachkochen:
Köstliche Klassiker mit Wiesenchampignons, Pfifferlingen und Steinpilzen. Und längst vergessene Schlemmereien mit Pilzsorten wie Herbsttrompete, Schopf-Tintling und „Krause Glucke“.

 

 


    1 Response to "Gesunde Pilzrezepte – und kaum Kalorien"

Leave a Reply

Your email address will not be published.